Ist der Gebraucht­wa­gen ok?

Lackschichtmessung

Mes­sun­gen, die Klar­heit schaffen
Ist der Gebraucht­wa­gen ok?

Lackschichtmessung

Mes­sun­gen, die Klar­heit schaffen

Ist das Fahrzeug unfallfrei?

Eine Lack­schicht­messung hilft, wenn Sie Zwei­fel an der Unfall­frei­heit eines Gebraucht­wa­gens oder Ihres Fahr­zeu­ges haben. Auch bei einer exak­ten Wert­ermitt­lung schließt eine Lack­schicht­messung Vor­schä­den aus. Eine Lack­schicht­messung kön­nen wir Ihnen also ger­ne im Zuge einer umfas­sen­den Kfz-Gut­ach­ten-Erstel­lung anbie­ten. Ger­ne hel­fen wir Ihnen auch mit ein­zel­nen Mes­sun­gen wei­ter, denn eine Lack­schicht­messung schafft Klarheit.

Jetzt Lack­schicht­messung anfragen
KFZ-Sachverständigenbüro Yavuz Keskin
  • Haupt­sitz
    Karls­ba­der Str. 7
    61137 Schöneck
  • 06187 – 93 83 217
  • 0151 – 53 96 65 49
  • 0175 – 45 68 850‬

  • info@keskin-gutachter.de

Scha­dens­mel­dung & Anfragen
KFZ-Sachverständigenbüro Yavuz Keskin

Ihr Ansprech­part­ner:
Yavuz Keskin
unab­hän­gi­ger, geprüfter
Kfz Gut­ach­ter

  • Nie­der­las­sung
    Kfz Gutachter/ Kfz-Sach­ver­stän­di­gen­bü­ro Keskin
    Bahn­hof­stra­ße 28
    61184 Karben

  • Nie­der­las­sung
    Kfz Gutachter/ Kfz-Sach­ver­stän­di­gen­bü­ro Keskin
    Pres­ber­stras­se 1
    35683 Dillenburg

Die Lackschichtmessung enthüllt Vorschäden

Dabei nutzt das Ver­fah­ren der Lack­schicht­messung, das im enge­ren Sin­ne viel­mehr eine Lack­schicht­di­cken­mes­sung ist, ein tech­ni­sches Detail im moder­nen Fahr­zeug­bau. Die ori­gi­na­le Lack­schicht­di­cke ist näm­lich rund um das Fahr­zeug nahe­zu gleich dick. Grö­ße­re Unter­schie­de in der Dicke der auf­ge­tra­ge­nen Schich­ten gibt es ledig­lich zwi­schen senk­rech­ten und waa­ge­rech­ten Flächen.

Die Mes­sung erfolgt mit spe­zi­el­len Mess­ge­rä­ten, die in der Regel mit sehr hoch­fre­quen­tem Ultra­schall arbei­ten. Die Wel­len durch­drin­gen den Lack und wer­den am dar­un­ter­lie­gen­den Mate­ri­al, in der Regel Metall wie Stahl oder Alu­mi­ni­um sowie diver­se Kunst­stof­fe, reflek­tiert. Meh­re­re Mes­sun­gen an ver­schie­de­nen Stel­len des Fahr­zeu­ges “fahn­den” nun nach auf­fäl­li­gen Abwei­chun­gen oder den typi­schen, gleich­blei­ben­den Werten.

Soll­te sich eine grö­be­re Abwei­chung in der Lack­schicht­di­cke zei­gen, kann man dar­aus ablei­ten, dass an die­sem Fahr­zeug­teil bereits Unfall­re­pa­ra­tu­ren vor­ge­nom­men wur­den. So kann es einen kom­plet­ten Tausch durch Neu­tei­le, eine Nach-Lackie­rung oder sogar unfach­män­ni­sche Aus­bes­se­run­gen durch Spach­tel gege­ben haben. Eine wei­ter­füh­ren­de Suche und Recher­che nach der Lack­schicht­messung bringt die­se Details schließ­lich zuta­ge. Abwei­chen­de Wer­te sind aller­dings ein Indiz für Schä­den bzw. Vor­schä­den und laden zur Vor­sicht ein.

Kon­tak­tie­ren Sie uns. In einer tel. Bera­tung kön­nen wir Ihr kon­kre­tes Anlie­gen erör­tern und wir hel­fen Ihnen mit dem Fahr­zeug weiter.

Dabei nutzt das Ver­fah­ren der Lack­schicht­messung, das im enge­ren Sin­ne viel­mehr eine Lack­schicht­di­cken­mes­sung ist, ein tech­ni­sches Detail im moder­nen Fahr­zeug­bau. Die ori­gi­na­le Lack­schicht­di­cke ist näm­lich rund um das Fahr­zeug nahe­zu gleich dick. Grö­ße­re Unter­schie­de in der Dicke der auf­ge­tra­ge­nen Schich­ten gibt es ledig­lich zwi­schen senk­rech­ten und waa­ge­rech­ten Flächen.

Die Mes­sung erfolgt mit spe­zi­el­len Mess­ge­rä­ten, die in der Regel mit sehr hoch­fre­quen­tem Ultra­schall arbei­ten. Die Wel­len durch­drin­gen den Lack und wer­den am dar­un­ter­lie­gen­den Mate­ri­al, in der Regel Metall wie Stahl oder Alu­mi­ni­um sowie diver­se Kunst­stof­fe, reflek­tiert. Meh­re­re Mes­sun­gen an ver­schie­de­nen Stel­len des Fahr­zeu­ges “fahn­den” nun nach auf­fäl­li­gen Abwei­chun­gen oder den typi­schen, gleich­blei­ben­den Werten.

Soll­te sich eine grö­be­re Abwei­chung in der Lack­schicht­di­cke zei­gen, kann man dar­aus ablei­ten, dass an die­sem Fahr­zeug­teil bereits Unfall­re­pa­ra­tu­ren vor­ge­nom­men wur­den. So kann es einen kom­plet­ten Tausch durch Neu­tei­le, eine Nach-Lackie­rung oder sogar unfach­män­ni­sche Aus­bes­se­run­gen durch Spach­tel gege­ben haben. Eine wei­ter­füh­ren­de Suche und Recher­che nach der Lack­schicht­messung bringt die­se Details schließ­lich zuta­ge. Abwei­chen­de Wer­te sind aller­dings ein Indiz für Schä­den bzw. Vor­schä­den und laden zur Vor­sicht ein.

Kon­tak­tie­ren Sie uns. In einer tel. Bera­tung kön­nen wir Ihr kon­kre­tes Anlie­gen erör­tern und wir hel­fen Ihnen mit dem Fahr­zeug weiter.

Lack­schicht­messung:
Unse­re Preise

Die Kos­ten für eine Lack­schicht­di­cken­mes­sung belau­fen sich auf
39,00 € inkl. MwSt. pro Fahrzeug.

Soll­te hier­für eine Doku­men­ta­ti­on gewünscht wer­den, erstel­len wir Ihnen die­se ger­ne gegen Auf­preis. Je nach Auf­wand belau­fen sich die Kos­ten hier­für auf
ab 19,00 € inkl. MwSt., ebe­falls pro Fahrzeug.

Soll­ten Sie Inter­es­se an einer Lack­schicht­di­cken­mes­sung oder eine Lack­schich­ten­mes­sung haben, rufen Sie uns ger­ne heu­te noch an oder schrei­ben Sie uns eine E-Mail.

Jetzt kon­tak­tie­ren & Lack­schicht­messung buchen